Tipps und Tricks – Mac OSX

 

 

Hier finden ihr die wichtigsten Anleitungen, die ihr regelmäßigen Abständen  anwenden sollte,

um euer Mac OS X Rechner zu optimieren.

 

 

1. Rechtestruktur von Mac OS X wiederherstellen

Die meisten Probleme  durch eine defekte Berechtigungsstruktur der Betriebssystemdateien. Daher sollte man die Ursprungsstruktur  wieder herstellen:

Öffnen  das Festplattendienstprogramm im Ordner Programme

->Dienstprogramme, wähle die Systemfestplatte aus,  und wähle im Bereich „Erste Hilfe“ auf „Rechte reparieren“. Falls Sie diese Funktion noch nie ausgeführt haben, kann der Vorgang ewig dauern.

2. Maßnahmen beim Booten

Viele Errors  lassen sich während des Startvorganges beheben:

  1. a.       Parameter-RAM löschen

Vieles lässt  sich durch Löschen des PRAMs beheben. Falls Sie einen Fehler nicht genau erklären können, ist es nie verkehrt, auch das nun folgende Ritual durchzuführen: Nach

Erklingen des Starttones gleichzeitig die Tasten Apfel, Alt, P und R gedrückt halten, bis der Startton ein viertes Mal erklingt. Danach können Sie die Tasten loslassen, woraufhin Ihr Mac wie gewohnt

(oder besser) startet.

b. Festplattenreparatur

Wenn der Rechner nicht ordnungsgemäß ausgeschaltet wurde, wird beim Starten automatisch die Festplattenstruktur repariert.Wenn Sie die HD manuell reparieren müssen, gehen Sie wie folgt

vor:Halten Sie beim Starten die Tasten Apfel und S (für Single User Modus) gedrückt. Sie erhalten einen schwarzen Bildschirm mit weißer Schrift. Geben Sie nun fsck ein (falls Sie Journaling aktiviert

haben, müssen Sie fsck –f eingeben) und drücken Sie die Return- Taste. Wenn Ihr Mac meldet, dass die Festplatte repariert wurde, wiederholen Sie den Vorgang. Anschließend geben Sie reboot oder exit ein, woraufhin der Bootvorgang neu beginnt, bzw. fortgesetzt wird. Alternativ können Sie beim Starten auch die Shift-Taste drücken. Der Rechner verhält sich dann, als wenn er normal starten würde, jedoch wird im Hintergrund die Festplatte repariert (wodurch der Startvorgang erheblich länger als normal dauert).Außerdem werden nur die wichtigsten Treiber mitgeladen, so dass unter anderem auch kein Netzwerk zur Verfügung steht.

c. Open Firmware zurücksetzen (funktioniert nicht bei Intel-

Macs)

Wenn Sie bereits alles probiert haben und sich Ihr Mac immer noch merkwürdig verhält, kann es oft nützlich sein, die Open Firmware zurückzusetzen. Dies geht wie folgt:

Halten Sie beim Booten die Tasten Apfel, Alt, O und F gedrückt, bis Sie ein Fenster mit schwarzer Schrift und weißem Hintergrundsehen. Geben Sie dort die folgenden Befehle ein:

reset-nvram

set-defaults

reset-all

Beachten Sie dabei, dass in diesem Modus das amerikanische

Tastatur-Layout verwendet wird, was dazu führt, dass das Zeichen

„-“ auf der „ß“-Taste zu finden ist.

Nach Eingabe dieser Befehle startet der Rechner neu.

3. Regelmäßige, wiederkehrende Unix-Aufräumarbeiten

Ihr Mac OS X Rechner -egal ob Client oder Server- basiert auf Unix. Dementsprechend versucht er, nachts einige routinemäßige Aufräumarbeiten durchzuführen. Dazu gehören Dinge wie die Aktualisierung der locate-Datenbanken oder auch die Sicherung der NetInfo-Datenbank, die letztlich das Herz Ihres Systems ausmacht.

Wenn Ihr Rechner nachts aber nicht eingeschaltet ist, werden diese Aufgaben nicht durchgeführt, was auf Dauer ein Nachteil ist.Um diese Aufgaben nachträglich durchzuführen, haben Sie zwei

einfache Möglichkeiten.Entweder installieren Sie das kostenlose Programm Cocktail (siehe

http://www.versiontracker.com ), das nichts anderes macht, als eine grafische Oberfläche für Unix-Programmzeilen bereitzustellen, die Sie alternativ auch direkt eingeben können. Oder Sie öffnen das

Terminal (->Programme->Dienstprogramme->Terminal) und geben dort den folgenden Befehl ein:

sudo periodic daily weekly monthly

Daraufhin müssen Sie ein Administratorpasswort eingeben und warten.

4. Cache-Dateien löschen

Viele Probleme lassen sich lösen, indem Sie die Cache-Dateien Ihres Systems löschen.

Verwenden Sie dazu am besten wieder Cocktail, das neben den System- auch die User-Cache-Dateien löschen kann. Ein typischer Anwendungsfall ist, wenn Sie Ihre Netzwerkeinstellungen nicht mehr ändern können oder einzelne Kontrollfelder in den Systemerweiterungen trotz Authentifizierung nicht aufrufbar sind.

5. Bei Problemen mit einzelnen Programmen

Wenn Sie all die hier genannten Arbeiten durchgeführt haben und sich ein Programm immer noch seltsam verhält, sollten Sie zuerst die Programmvoreinstellungsdateien in Ihrem Benutzerverzeichnis

(~/Library) löschen. Dies gilt allerdings nur, wenn ein anderer Benutzer-Account an Ihrem Rechner die Probleme nicht hat. Hilft dies auch nicht, können Sie wählen, ob Sie die globalen Voreinstellungsdateien des Programmes oder Ihres Nutzers löschen. Wenn Sie Details dazu lesen wollen, kaufen Sie das Mac OS X Missing Manual von O’Reilly, da ist alles erklärt. Wenn Sie

hier nämlich weitermachen ohne genau zu wissen, was Sie tun, kann es unter Umständen passieren, dass Ihr Mac beim nächsten Start Windows 95 lädt ;-).

6. Kennwort vergessen?

Es passiert immer wieder, dass der einzige Benutzer des Systems die automatische Anmeldung aktiviert hat, so dass nach einem Neustart kein Kennwort eingegeben werden muss. Nun ziehen Sie vielleicht Monate später um und wollen eine neue Netzwerkverbindung einstellen. Auf einmal kommt während der Änderung der Einstellungen die Frage nach Ihrem Passwort.Normalerweise rufen Sie mich jetzt wahrscheinlich an, aber Sie können es auch selbst lösen: Starten Sie Ihren Rechner von der Installations-CD. Sobald das Fenster mit der Auswahl der Sprache zu sehen ist, klicken Sie im Menü unter Installer auf Passwort ändern. Dort können Sie die Kennwörter der lokal registrierten Benutzer ändern

Advertisements

Veröffentlicht am 1. Februar 2013 in Allgemein und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: